Unser Verein/Vorstand Abteilungen Stadtmeisterschaft Bilder/Berichte Links
Startseite Bilder/Berichte

Bilder/Berichte


Kontakt Impressum/Datenschutz Satzung Unfallmeldebogen Anmeldung

Unser Verein im Bild

Sportstadion am Berg

Pressemitteilung HNA

„Wir sind dem Werra-Meißner-Kreis sehr dankbar, dass wir den Sportplatz an der der Freiherr-vom-Steinschule im September nutzen dürfen“, so Hans-Karlo Bock.
Für den ersten Vorsitzende des Turnverein 1894 Hessisch Lichtenau ist es eine gute Nachricht. Denn nun kann am Berg wieder für das Sportabzeichen trainiert und die Prüfungen abgenommen werden.
„Seit Pfingsten wurde ich schon angerufen, wann es denn wieder losgeht“, berichtet Konrad Biegel, zweiter Vorsitzender und im Verein Zuständiger für das Sportabzeichen.
Die beiden bedauern sehr, dass die Stadt Hessisch Lichteau den Vertrag mit dem Werra-Meißner-Kreis über die Pflege der Sportanlage gekündigt hat und die kostenfreie Nutzung durch die Vereine nicht mehr möglich ist.
Die jetzt zwischen dem Verein und dem Kreis getroffene kostenpflichtige Vereinbarung ist nur nur auf einen Monat beschränkt. Immerhin können nun die Leichtathleten, Kinder- und Gymnastikgruppen und die Lauftreffs im September jeweils am Mittwoch und Sonntags den Platz nutzen.
„Alle Geräte haben wir vor Ort“, erzählt Bock stolz. In einem Container ist vom Speer bis zum Medizinball alles vorhanden.
Wichtig ist den beiden nun, dass das Angebot für das Sportabzeichen zahlreich angenommen werden. Trainingszeiten und gleichzeitig Möglichkeit zur Prüfung sind die Sonntage 5. , 12, 19. und 26. September jeweils von 9.30 Uhr bis 13 Uhr sowie die Mittwoche 8., 15., 22., und 29. September von 17.00 bis 21.30 Uhr.
Wie es dann weitergehen soll wissen Bock und Biegel allerdings nicht. Ein neuer zwischen dem unterschriftsreifer Vertrag zwischen Stadt und Kreis liegt allerdings angeblich vor.

HNA 07.01.2020

Silvesterlauf Kaufungen

PRESSE 125 JAHRE TV

Marktspiegel vom 27.11.2019

Container

Am 15.03.2016 war es soweit und der TV 1894 e.V. konnte mit Hilfe der Firma H.Angers Söhne Bohr- und Brunnentechnik GmbH den neuen Container an seinem Bestimmungsort plazieren.

Hagen Frantz, Vorsitzender der Leichtathletik-Sparte des TV, hatte die einfache und vor allem sinnvolle Idee und alle Beteiligten, wie der Landkreis als Eigentümer der Sportanlage sowie die Stadt als Betreiber, waren sofort einverstanden.

Da auf dem Sportplatz am Berg nur begrenzte Räumlichkeiten zur Lagerung der Sportgeräte zur Verfügung stehen und sich 3 Vereine und die entsprechenden Sparten diesen kleinen Raum von ca. 5 qm² teilen müssen, war seine Idee, dass sich der TV 1894 e.V. einen Container anschafft und in Zukunft dort seine Sportgeräte für die Leichtathletik sowie für die Abnahme des Sportabzeichens lagert.

Ein großer Dank geht an die Firmenleitung der Firma Anger aus Hirschhagen und speziell Herrn Beyer, die spontan und unkompliziert den 2 Tonnen schweren Container mit ihrem Kran positionieren konnten.

TV erstes Mal bei Sensenstein-Bergturnfest

Bericht vom Ingrida Lemmerca Sport-Coach Hessisch Lichtenau

Am frühen Morgen des 2. Oktober fuhr der vom Jugendzentrum Hessisch Lichtenau freundlicherweise ausgeliehene Kleinbus mit 8 Leuten aus Hessisch Lichtenau zum 47. Sensenstein-Bergturnfest. Mit dabei waren 3 Kinder und 4 Erwachsene in Begleitung von Ingrida Lemmerca, Übungsleiterin der Kinderturngruppe und Sport-Coach Hessisch Lichtenau.

Beim Sensenstein-Bergturnfest konnte man am Wahlwettkampf, am Einzelwettbewerb (Schleuderballwerden und Steinstoßen), an der Pendelstaffel sowie 10 km Nordic-Walking teilnehmen. Der Wahlwettkampf ist der klassische Vielseitigkeitswettkampf. Jeder kann sich einen Vierkampf aus den Bereiche: Turnen, Leichtathletik, Schwimmen und Gymnastik beliebig zusammenstellen. Bei der Auswahl aus mehreren Fachgebieten wurden die Sportler mit einem Vielseitigkeitszuschlag belohnt.

Nach der Anmeldung im Regen und der Eröffnung in der trockenen Sporthalle fing es gleich mit dem Wahlwettkampf an. Zum Glück hat es nach dem offiziellen Eröffnungszeremonie nicht mehr geregnet und alle Sportler konnten bei sonnigem Herbstwetter an den Wettkämpfen teilnehmen.

Der TV 1894 Hessisch Lichtenau war das erste Mal beim Sensenstein-Bergturnfest durch 7 Teilnehmer vertreten. Unter den Teilnehmern waren drei junge Männer und zwei Kinder aus Irak, ein Mann aus Syrien sowie eine Turnerin aus der Kinderturngruppe. Alle Sportler aus Hessich Lichtenau haben am Wahlwettkampf in den Bereichen Turnen, Leichtathletik und Schwimmen teilgenommen.

Hassan Almontficy hat in der Altersklasse (Turner 19-49 Jahre) den dritten Platz im Wahlwettkampf erreicht. Die absolut höchste Punktzahl von unserer Turnvereinsmannschaft im Wahlwettkampf hat Madara Lemmerca mit 34,9 Punkten erreicht. Sie hat in der Gruppe: Turnerinnen bis 8 Jahre den 9. Platz von 18 Teilnehmerinnen bekommen.

Mehrere der Disziplinen (Steinstoßen, Schleuderballwerfern) waren für die Männer aus Syrien und Irak unbekannt, aber an Kraft hat es ihnen nicht gefehlt. So haben Hallao Abdulkader den zweiten Platz und Abbas Aldoaliby den dritten Platz in der Diziplin Steinstoßen in ihrer Altersklasse (Turner 19-49 Jahre) gewonnen.

Im Abschluss haben wir eine gemischte Vereinsstaffel (2 Erwachsene, 2 Kinder) gebildet und sind 4x100m gerannt. Die Kampfrichter waren überrascht über die Schnelligkeit der achtjährigen Fatima und des sechsjährigen Hussain, da beide die 100 m blitzschnell gelaufen sind.

Während die Resultate ausgewertet wurden, haben wir an der Spiel & Spaß Olympiade teilgenommen. Sandsäcken transportieren, auf Teppichfliesen rutschen, mit dem Rollbrett fahren, Murmeln mit den Füßen sammeln oder wie ein Känguru springen – das hat echt Spaß gemacht.

Wir waren alle sehr froh an diesem Sport-Fest teilnehmen zu können. Wir bedanken uns ganz herzlich für die Organisation dieses Sportfestes beim Turngau Nordhessen, dem Jugendzentrum – für den Bus und dem Land Hessen, das mit dem Landesförderprogramm „Sport und Flüchtlinge“ Teilnehmerbeiträge und Transportkosten übernommen hat.

Wir haben den TV Hessisch Lichtenau mit viel Freude und Erfolg vertreten. Wir möchten auch im nächsten Jahr beim 48. Sensenstein-Bergturnfest dabei zu sein und hoffen, dass noch mehr Sportler aus Hessisch Lichtenau dabei sind und einen schönen sportlichen Tag haben werden!

120 Jahre TV 1894 Hessisch Lichtenau

Alle Bilder freundlicherweise zur verfügung gestellt von Rolf Günther

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung bedürfen der schriftlichen Zustimmung.

Ausflug Vorstand 2014

von links Ines Schindler, Konrad Biegel, Bärbel Roller, Siegrid Sprenger und Wolfram Schulze

Arbeitswochenende zur Vorbereitung Stadtmeisterschaft in der Europaakademie Grebendorf

von links Kerstin Heyer, Emil Breitenstein, Hagen Frantz, Bärbel Roller, Martina Frantz, Konrad Biegel, Ines Schindler und Hans-Karlo Bock